17 September 2006

Selbstverteidigung

Ali Bardakoglu, der Präsident des Amtes für religiöse Angelegenheiten in der Türkei, ist der Mann, welcher die Papstrede von Regensburg kritisierte, bevor er sie gelesen hatte, und er äussert sich in einem Interview (Die WELT, 17.9.2006) zur Gewalt, die bekanntlich im Islam nicht existiert, und zur Verbreitung des Islams, die bekanntlich nicht mit Dschihad gemacht wird, nicht mit dem Schwert, nicht mit Gewalt. Neinein!

Der Interviewer fragt

Stimmt das denn? Im Koranvers 9:5 heißt es: "Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf."
Und der grosse, weise und friedfertige Bardakoglu antwortet
[..] Die Sure bedeutet, dass Muslime gegen jene, die die natürliche Ausweitung des Islam verhindern wollten und kriegerisch waren, sich ebenso kriegerisch wehren sollten. Das ist Selbstverteidigung.
Endlich weiss ich, wie das funktioniert! Hier ein Beispiel zur Erläuterung:

Ali sieht, dass Hans einen neuen BMW M3 gekauft hat. Nun steht der Wagen vor dem Haus von Hans, der Schlüssel steckt noch, weil Hans kurz seine Handschuhe holen ging. Ali schleicht heran, steigt ein, findet den Wagen echt krass geeignet für sich, zieht die Türe zu und will eben den Motor anlassen, da fliegt die Haustüre von Hans auf, Hans rennt herbei, reisst die Wagentüre auf und versucht den Ali aus dem Wagen zu zerren, um den dreisten Diebstahl zu verhindern. Beide schreien einander so laut an, dass die Katzen im Quartier davonrennen, die Mütter ihre Kinder ins Haus holen und die Alten die Vorhänge zuziehen.
Unser Ali, ein geübter Nahkämpfer und Türsteher in einem einschlägigen Lokal, boxt Hans ins Gesicht, haut Hans eins auf die Rübe und schubst ihn weg, dass der hintüber fällt, hart auf dem Pflaster aufschlägt und bewusstlos liegenbleibt.
Ali lässt endlich den Motor an, zieht die Türe wieder zu, setzt zurück und fährt Hans tot.

Bardakoglu erläutert weiter
Der Koran schreibt vor, dass man die Menschen durch Vernunft und Rede überzeugen soll. Wenn die Heiden dies aber verhindern wollen, dann erlaubt der Koran, auch gegen sie zu kämpfen.
So hat Ali auch erst mal dem Hans gesagt, er solle abhauen, aber Hans liess einfach nicht locker und schrie, das ist mein BMW M3 und nicht deiner. Ein kompletter Unsinn, wie der Koran klärt: Hans wollte die natürliche Ausweitung des Besitzes von Ali behindern. Das ist nicht gerecht.

Dagegen hat sich Ali gewehrt, und wenn Hans zugehört hätte und sich überzeugen lassen hätte, dann wäre er jetzt nicht tot.

Alles reine Selbstverteidigung.


-------
Bardakoglu hat seine Theorie übrigens nicht aus der Luft gegriffen. Seine Aussage entspricht voll und ganz den Aussagen der muslimischen Rechtsschulen: Wer sich dem Islam nicht unterwirft (nach einer entsprechenden "Einladung"), wird angegriffen: klickmich



1 Kommentar:

poksn hat gesagt…

Ha-ha! Welcher Pfosten erlaubt solchen Spinnern wie dem Autor, sone Kacke zu veröffentlichen? Was sollen das eigentlich für beknackte Vergleiche sein? Naja, einen Unterhaltungswert hat das ja schon.. Tja.. macht Spass, wenn man auf anderen runhacken kann, nä? Aber WEHE, jemand packt die Holocaustkeule, oder kranke Ideologien aus, die unserem schönen fortschrittlichen "besseren" Land entstammen...

Ein Armutszeugnis für einen Blogger..

 

kostenloser Counter