22 Januar 2007

Auf den Kopf stellen

Der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, beklagt sich

Muslime würden im Zusammenhang mit den Konflikten in Nahost nach wie vor mit Gewalt assoziiert.
Absurd! Wo doch Hamas und Hizbollah immer neue Liebesgrüsse nach Israel senden, und Ahmadineschad Ostereier malt.

Mazyek klagt weiter,
selbst in den Eliten gebe es weniger Hemmschwellen, Vorurteile zu produzieren.
Muslime mit Gewalt in Verbindung zu bringen, also bitte! Das Vorurteil ist völlig daneben.

Das ist so ein fürchterliches Vorurteil, wie wenn man Skandinavier mit blonden Haaren assoziiert, die Schweiz mit Bergen verbindet, oder bei Deutschland an Goethe denkt.

Die Wirklichkeit auf den Kopf stellen, sagt man so einer Logik.


--------
Und jetzt sogar im Karneval!

Kommentare:

Onkel ALLAHs Mekka-Ecke hat gesagt…

Guten Tag,

ob Herr Mazyek auch damit gerechnet hat, dass ein Komiker in den Niederlanden jetzt für seine Verulkung der Religion des "Friedens" (mit dem MORDShumor) von seinen Irrglaubensgenossen zum Abschuss freigegeben wurde?
Vielleicht sollte Herr Mazyek mal eine Runde kugelsichere Westen an Volksbelustiger spendieren.

Beste Grüße
Onkel Allah

FreeSpeech hat gesagt…

Hier die Erklärung zum niederländischen Komiker, den die mordslustigen Muslime gar nicht mordslustig finden. klickmich

 

kostenloser Counter